Berufsunfähigkeit - Das unterschätzte Risiko

 

fotolia_2118917_sJeder vierte Arbeitnehmer scheidet in Folge von Krankheit oder eines Unfalls vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Doch nur wenige sind gegen die drohenden finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit ausreichend abgesichert.

Ihre Arbeitskraft - so Wertvoll wie nie!                                                                     

Der Berufsunfähigkeitsschutz zählt mittlerweile zu den wichtigsten privaten Absicherungen überhaupt. Der Wert der Arbeitskraft beträgt im Laufe eines Arbeitsleben mehr als 1 Millon Euro (Jahreseinkommen x durchschnittlich 45 Arbeitsjahre). Die Arbeitskraft zählt somit zu dem wertvollsten persönlichen Gut und empfiehlt sich daher entsprechend abzusichen.

Arbeitgebervorteile im Überblick

Der gesetzliche Schutz ist ungenügend

Schutz vor Arbeitskraftverlust -                       effektiven Schutz vor den finanziellen Folgen ist nur noch per Privatabsicherung möchlich!

Das Risiko, in Folge einer Berufs-/ Erwerbsunfähigkeit unbeabsichtigt in eine finanzielle Schieflage zu geraten, ist angesichts der geringen staatlichen Leistungen enorm hoch. (siehe gesetzliche Versorgungsansprüche)

Eine Berunfsunfähigkeitsrente erhalten nur noch Personen, die vor dem 01. Januar 1961 geboren wurden. Aber auch diese Personengruppe bekommt lediglich 50% der Erwerbsminderungsrente. Alle anderen haben keinerlei Berufsunfähigkeitschutz mehr

Hinweis: Berufseinsteiger haben erst einen gesetzlichen Anspruch auf BU-Rente nach 60 Monaten ununterbrochener Beitragszahlung zur gesetzlichen Rentenversicherung.

 

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen!

Fast jede(r) vierte Abeitnehmer(in) geht in Folge von Arbeitskraftminderung oder -verlust vorzeitig in den Ruhestand. In den letzten Jahren wurden durchschnittlich knapp 160.000 neue Leistungsempfänger (Neurentner) von Erwerbsminderungsrenten registriert.

Ursachen der Berufsunfähigkeit

bu-kuchendiagramm_400x410

Unsere Empfehlung

Aufgrund der mangelnden staatlichen Versorgung und des latenten Risikos berufsunfähig zu werden, gehört die private Berufsunfähigkeitsversicherung zu den Basisversicherungen eines jeden Haushaltes. In der Regel sollten mindestens 75% des Nettoeinkommens abgesichert werden. Wir beraten Sie gerne!