Betriebliche Alterversorgung

Von den fünf Durchführungswegen in der betrieblichen Altersversorgung eignen sich zur Entgeltumwandlung die folgen drei am besten:

  • Direktversicherung
  • Pensionskasse
  • Unterstützungskasse

Die Funktionsweise der betrieblichen Altersversorgung

Arbeitnehmer und Arbeitgeber schließen eine Vereinbarung zur Umwandlung von Teilen des Bruttolohnes (Entgeldumwandlungsvereinbarung) zu Gunsten der betrieblichen Altersversorgung ab. Der Arbeitgeber überweist den vereinbarten Betrag gemäß vereinbarter Zahlungsweise an die Versicherungsgesellschaft. Auch vermögenswirksame Leistungen können so angelegt werden. Dem Arbeitnehmer ist es während der gesamten Laufzeit vorbehalten, Änderungen innerhalb der Entgeltumwandlungsvereinbarung vorzunehmen. Beispielsweise kann die Höhe der Beitragszahlung verändert werden oder auch die Beitäge für unbestimmte Zeit ausgesetzt werden. Die späteren Leistungen (Rente oder Kapital) erhält der Arbeitnehmer von der Versicherungsgesellschaft direkt überwiesen.

 

 

Die Direktversicherung

Bei der Direktversicherung handelt es sich um eine besondere Art der Lebensversicherung. Der Arbeitgeber schließt sie zugunsten seines Mitarbeiters ab. Bezugsberechtigt für die Leistungen sind der Arbeitnehmer bzw. seine Hinterbliebenen. Der Beitrag kann vom Arbeitgeber getragen oder vom Arbeitnehmer im Rahmen der Entgeltumwandlung finanziert werden. Auch eine Teilung zwischen Chef und Mitarbeiter ist möglich.

Direktversicherungen unterliegen der staatlichen Versicherungsaufsicht und damit deren Anlagebeschränkungen. So werden die Ansprüche der Beschäftigten gesichert.


Die Pensionskasse

Die Pensionskasse ähnelt einer Lebensversicherung und wird von einem oder mehreren Unternehmen getragen. Der Arbeitgeber schließt zugunsten des Arbeitnehmers eine Versicherung ab. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er die Betriebsrente allein finanzieren muss: Der Beitrag kann von Chef und Mitarbeiter gemeinsam aufgebracht werden oder der Mitarbeiter finanziert seine Altersvorsorge im Rahmen einer Entgeltumwandlung. Pensionskassen unterliegen wie die Direktversicherung der staatlichen Versicherungsaufsicht.